Jetzt anfragen!
Jetzt anfragen!
de en

100 Jahre Hardt-Waltherr (Gustav) Hämer

100 Geburtstag von Hardt-Waltherr Hämer
Foto: Inge Zimmermann

Geburtstagsfest aus Anlass des 100. Geburtstags
von Gustav Hämer am 13. April 2022 im
Studentendorf Schlachtensee

 

Veranstalter: Akademie der Künste, Berlin | Deutscher Werkbund Berlin | S.T.E.R.N Stiftung soziale Stadtentwicklung | Studentendorf Schlachtensee eG

Hardt-Waltherr Hämer war nicht nur Architekt und Hochschullehrer und maßgeblich an der Rettung des Studentendorfs Schlachtensee beteiligt. Er war viel mehr: er war Erfinder der behutsamen Stadterneuerung, Theaterbauer, errichtete das Theater in Ingolstadt und die Paderhalle in Paderborn, baute bis zu seinem 90. Geburtstag an seinem Erstlingswerk, der Schifferkirche in Ahrenshoop, und war vor allem einer der Initiatoren eines Strategiewechsels im Umgang mit der gebauten Stadt und ihren historischen Quartieren.
„Eine Zukunft für unsere Vergangenheit“ war 1975 das Motto des ersten europäischen Denkmalschutzjahres – und eine Zukunft sollten auch die dichtbebauten Quartiere in Berlin-Kreuzberg, im Wedding und in Charlottenburg haben. Gemeinsam mit den Mieterinnen und Mietern, mit Stadtteilaktivisten, Planerinnen und Planern machte sich Hämer an einen anderen Umgang mit der Stadt und an eine behutsame Weiterentwicklung historisch gewachsener Quartiere. Als Co-Direktor der Internationalen Bauausstellung (IBA-Alt) hat er gemäß seinem Verständnis von Innenstadtentwicklung neue Lösungen für sehr lebenswerte Quartiere angeregt und eine Stabilisierung der Kiezgemeinschaften ermöglicht.  Als Vizepräsident der Akademie der Künste war er mit Walter Jens maßgeblich für den Einigungsprozess der beiden Akademien in Ost und West verantworlich. Am 27. September 2012 starb Hämer in Ahrenshoop.

Der 100. Geburtstag am 13. April 2022 ist Anlass für eine Festveranstaltung im Studentendorf Schlachtensee, das neben  der Erneuerung des Ingolstädter Theaters und der Schifferkirche in Ahrenshoop eine der letzten Wirkungsstätten Hämers war.

 

Veranstaltungsablauf

16:00 – 17:00 Uhr Eintreffen der Gäste/KLubHaus14

17:00 – 17:05 Uhr Begrüßung durch Andreas Barz (für die Veranstalter)/KlubHaus14

17:15 – 18:45 Uhr Debatten auf dem Podium 4×15 (-25) Minuten
Panel 1: Hämer als Lehrer
Panel 2: Hämer als Architekt zwischen Moderne und Tradition
Panel 3: Hämer als Stadterneuerer
Panel 4: Hämer als Homo politicus

19:10 Uhr Imbiss auf dem Dorfplatz
Filmvorführung im Theatersaal: „Hämer“ – unter Teilnahme des Regisseurs; in der Rathaushalle Open Mic „Gustav persönlich“

ab 20:30 Uhr Bar und DJ im Klubhaus14

Der Eintritt ist kostenlos. Bitte melden Sie sich unbedingt vorab per Mail an unter roswitha.tohermes@studentendorf.berlin, die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt.
Der Zutritt unterliegt den aktuellen Corona-Vorschriften.

Ort: Studentendorf Schlachtensee, Wasgenstraße 75, 14129 Berlin

Von der S-Bahn-Station Schlachtensee  in 10 Min. oder S-Bahn-Station Wannsee, von dort weiter mit dem Bus 118, Haltestelle Wasgensteig.

 

 

 

 


Zurück zum Magazin
×

Zur Facebook-Seite: